Eigentlich lässt sich unsere Klasse gar nicht erklären, denn es scheint einem fast unmöglich, dass 39 so verschiedene Persönlichkeiten friedlich miteinander leben, geschweige denn eine so gute Klassengemeinschaft abgeben können. Und doch ist es so! Wir vermuten, dass dieser Zusammenhalt viel mit der "Erfolgskarriere" unserer Klasse zutun hat. Ein Lehrer folgte dem nächsten und das einzig Beständige, was immer gleich blieb waren die Klassenkameraden, sozusagen "der einzige Halt in Zeiten der Veränderung" (*uiiii* wie poetisch :-)).

Der erste Schock kam schon früh, mit dem Tod der ersten Klassenlehrerin Fr. Gärtner. Es folgten darauf viele Vertretungen, wie z.B. Fr. Futterer und die Schreckliche Fr. Werner. Anfangs 6. Klasse (?) übernahm dann auch Fr. Siehler, bis sie nach den Herbstferien an Hr. Hölzer abgab, welcher uns, was für ein Wunder, sogar einige Jahre widmete. And last but not least, wer würde ihn denn vergessen (schließlich gibt's ihn bis zuletzt), Klassenpapa "Chrischtian" Boettger.

So, dass erstmal zu denn Klassenlehrern. Natürlich gibt es da auch noch eine ganze Menge Fachlehrer, die von uns "gegangen worden sind". Da wären erst mal Fr. Rollof, Hr. Felten und nicht zu vergessen, die Fr. Treftzer. Aber der größte Knüller der ganzen Karriere war wahrscheinlich der Deoanschlag auf Fr. von Selt (hoffentlich hat sie sich erholt und die Pflänzchen auch!!). Was lernen wir nun also daraus: mit Deo ist nicht zu spaßen!!

Aber so schlimm sich das jetzt alles anhört, eigentlich sind wir harmlos wie Schäfchen, nur engagierter, witziger und verbreiten mehr Chaos, echt wahr!

Apropos wahr, gehören nicht auch besondere Talente und Vorlieben zum Charakter einer Klasse, ich denke da an die leidenschaftlichen Wahrheit oder Pflicht-Spieler der Vergangenen Tage oder die "angeheiterten" Flaschendrehen-Spieler der Gegenwart. In diesen Spielen entdeckt man Parallelen zu den allgemeinen Eigenschaften der Klasse, die da wären: Offenheit, Humor und Risikofreude. Da es auch eine sehr musikalische Tendenz in unserer Klasse gibt, ist es echt kein Wunder, dass ständig, wo immer sich die Möglichkeit ergibt, herummusiziert wird, so war das auf sämtlichen Klassenfahrten, immer dabei die "Uli-Gitarre", beim 8.Klass-Spiel "Oliver Twist" und schließlich und endlich, wie die Krönung zum Abschied das Musical "Fame". Jaja, da sieht man mal was arme, immer irgendwie hin und her geschobene Schüler auf die Beine stellen können!!

Da doch gerade die Rede von Chaos, Risikofreude und "etwas auf die Beine stellen" war, was fällt einem da natürlich sofort ein? Die Klassenfahrt nach Sizilien natürlich! Es war schon abgefahren unsere "Abschlussfahrt" an den Anfang des Schuljahres zu setzten, aber ich denke und hoffe, dass sich auch so die meisten gerne an unsere "Abenteuer" erinnern, wie z.B. die Nacht auf der Insel Stromboli mit ihren schwarzen Stränden, die regnerischen Stunden auf der Campingplatzterrasse im düsteren Palermo, der Streik der Kontokarte und die stürmische Fahrt mit dem "Traumschiff".

Es ist echt krass, 1. dass wir tatsächlich immer überall wieder heile raus gekommen sind und 2. so eine Klassengemeinschaft!

 

 Beitrag von: Vera & Doro

 

Wir über uns...  

Willkommen

 

Earth_neu2

 

 

 

 

News:

01.01.08
Bilder vom letzten Klassentreffen in der Bildergalerie

Geburtstage
Anna-Lena 26.05., Konrad 29.5,